geburts:tage und welten:lichter

jahr um jahr erblicke ich das licht meiner welt neu. wünsche mir einen guten tag, ein gutes jahr und ein gutes leben.

tag um tag erblicke ich das licht meiner welt neu. wünsche mir einen sorgenfreien, leichten tag und eine gute nacht.

moment um moment erblicke ich das licht meiner welt neu. atme, rieche, höre und sehe. lebe.

Haushalts:ZEN 3- der Garten

Die Sehnsucht nach einem blühenden, immergrünen Paradies ist am Ende eines jeden Winters fast übermächtig. Kaum läßt es die Witterung zu, beginnen die Ideen und Einkäufe zu sprießen. Dieses Jahr habe ich vier wunderschöne Lavendel-Stauden gekauft. Sie finden in überflüssig gewordenen Einweck:Gläsern ihren Platz. Dekoriert mit Stoff und Bändern.

Die vordergründige hübsche Anordnung läßt mich übersehen, dass das Wurzelwerk eingeengt ist. Daß das Gießwasser kaum einen Weg hinein findet.

Es tut mir leid, auf die ausgetrockneten Stauden zu sehen. Zwei sind bereits in die Biotonne versenkt.

Für die nächste Garten:Saison wünsche ich mir einen bewußteren Blick auf jede Pflanze. Sie soll bei mir wachsen und gedeihen. Sie soll Wurzel:Raum, Sonnen:Licht und Wasser genießen und aufnehmen können. Schluß mit den vordergründigen, dekorativen Entscheidungen, – in jeder Hinsicht.