Haushalts:ZEN 28 – Linkshändigkeit

Umschulungs:Schreib:Übungen

Eine Reihe Fachbücher, ein überquellender Ordner mit Fundstücken erzählen von meinen Forschungen zum Thema Linkshändigkeit. Die Linkshändigkeit ist ein Thema in meinen Berufs:Leben und Alltag.

Bloß, – möchte ich alles dazu aufbewahren, weil es ein Thema von Interesse ist? Was riskiere ich, wenn ich die Unterlagen z.B. weitergebe oder wegwerfe? Bei Dingen mit solch´emotionaler Nähe fällt es schwer zu entscheiden, was bleiben soll und was weg kann. Es ist manchmal, als würde ich einen warmen Mantel weggeben wollen und wüßte nicht, ob ich in der nächsten Kälteperiode genug Wärme haben werden. Es entzieht sich den Kriterien von „brauchen“ und „notwendig“ .

https://diamantwoerter.blog/2019/03/03/unbedingt-lesen/

Was ist los, wenn ich diese persönliche Fachliteratur nicht mehr besitze? Werde ich zum Thema noch Veranstaltungen machen oder eine Broschüre erstellen? Oder möchte ich das Thema als erledigt betrachten, als vollendet in meinem Leben und alles Materielle drumherum loslassen?

Materielles Fazit: drei Wochen ist die Frage in meinem Geist hin+her gewendet worden. Gestern treffe ich eine Entscheidung. Die Fach:Bücher verkaufe ich. Die kopierten Unterlagen sind in die Papiertonne gewandert. Einen Fach:Artikel habe ich weitergegeben.

Mentales Fazit: ich möchte nicht mehr zum Thema Links:Händigkeit/Umschulung/Rückschulung beruflich aktiv sein. Selber weiß ich mehr als genug.

Fazit des Fazits: das ist richtig schwierig gewesen und es liegt dem ein tiefer Abschied zugrunde. Es geht immer mehr weg als der Gegenstand, den man losgelassen hat.

aufräumen

seit 2001 entrümpele ich

bin auf allen wellen geschwommen

simplify:fengshui:konmari

im äußeren weniger kram

im inneren weniger altlasten

es entsteht dennoch kein fertig:sein:punkt

„kein ende in sicht“

zugewinn in ordnung und struktur

zugewinn im täglichen „weniger ist mehr“

entlang des zeit:geistes

„offline is the new luxery“

„verzicht muss man sich leisten können“

„weniger fleisch, dafür bessere qualität“

2019-04-22 15-1791161232..jpg

priviligiert und verarmt zugleich

entgegenstemmend und mitschwimmend zugleich

das „online“ & „offline“ einer modernen lebens:spirale