Zucker:Glück

Vor einem Jahr habe ich begonnen, den Zucker aus meinem alltäglichen Leben hinauszuschieben. Eine beachtliche Reduktion ist mir gelungen. Das ist mir recht leicht gefallen, die Motivation stimmt.

Gestern gibt es eine grosse Stress: Ansammlung.

Esse absichtsvoll und genussvoll ein Stück Kuchen. „Medizinische“ Zucker:Massnahme. Entspanne mich unmittelbar und sichtlich.

Das persönliche WOW ist, dass der Einsatz von Zucker in Form eines himmlischen Stück Kuchens als eine Art Medikament wirklich bei mir funktioniert. Das kleine Zucker:Glück.

Werbung

5 Kommentare zu „Zucker:Glück

  1. Aber natürlich Heike ! 😊

    Habe es richtig mit dir erlebt , den Kuchen geschmeckt :)) …. die Antwort liegt wie (fast!) immer in der Mitte 😍❤️

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s